Logo Compliance Canvas

Compliance-Management-System

Mit einem modernen Compliance-Management-System zu mehr Wertschöpfung und Schutz von Unternehmenswerten.

Compliance-Management-System

... grundsätzlich - und WIR

Unter einem Compliance-Manage­ment-System versteht man grund­sätzlich die Gesamt­heit der Maß­nahmen, Struk­turen und Prozesse, die zur Ein­haltung von Gesetzen und Regeln in einem Unter­nehmen um­gesetzt werden. Die Zielsetzung ist haupt­sächlich die Ab­wehr von Compliance-Risiken sowie die Ent­haftung der Geschäfts­führung.­

ABER ...

Wir verstehen unter einem Compliance-Management-System mehr.

Neben dem Schutz von Unter­nehmens­werten trägt es zur Wert­schöpfung bei. Ein modernes Compliance-Management-System hilft Unter­nehmen die Struk­turen und Prozesse zu iden­tifi­zieren, aus denen sich Risiken ergeben können. Zusätz­lich unter­stützt es Unter­nehmen und Mit­arbeiter auf allen Ebenen effizient und ziel­gerichtet Ent­scheidungen zu treffen. Es definiert Hand­lungs­spiel­räume sowie verschie­dene Hand­lungs­optionen bei der Um­setzung von Maß­nahmen.

Logo

Produkt – Kunde – Unternehmen

Individualität ist für uns ein Muss. Eine „one-size-fits-all“-Lösung ist nicht ziel­führend, denn es geht nicht um den Aufbau eines isolierten Standard-Programms. In der Regel scheitert ein solches. Es zählt nicht die Anzahl der implemen­tierten Maß­nahmen, es zählt die unter­nehmens­spezifische Anpassung, Aus­gestal­tung und Umsetzung.

­

Grundlage für ein modernes Compliance-Manage­ment-Sys­tem ist eine aus­führ­liche Compliance-Risiko­ana­lyse des Unter­nehmens. Je besser und trans­parenter die Risiken im Unter­nehmen betrachtet werden, desto effektiver kann das Compliance-Manage­ment-System letzt­endlich ange­passt werden. Daher orientiert sich unsere Risiko­analyse an Unter­nehmens­prozessen und nicht den Rechts­gebieten.

Mehr zu unserer umfassenden Compliance-Risikoanalyse finden Sie
HIER.

FAQ's

Hier erhalten Sie Antworten!

Warum ist ein Compliance-Management-System eine sinnvolle Investition für Unternehmen?

Häufig werden Compliance-Management-Systeme nur mit Haftungs­fragen für das Unter­nehmen in Verbind­ung gebracht. Dies ist jedoch nur eine Seite der Medaille. Ein gutes Compliance-Management-System schafft Mehr­wert für das Unter­nehmen, da Unter­nehmens­werte geschützt werden und Geschäfts­aktivi­täten auf sicherer Grund­lage ermög­licht werden. Ein Compliance-Management-System kann heute ein Wett­bewerbs­vorteil sein.

In welchen Bereichen schützt ein Compliance-Management-System die Geschäftsführung vor Haftungsrisiken?

Die Geschäfts­führung hat neben den operativen Auf­gaben auch die Pflicht, ein recht­mäßiges Ver­halten aller Mitar­beiter zu gewähr­leisten. In der Rechts­prechung sind Ge­schäfts­führer für die Ein­führung und Pflege eines Compliance-Management-Systems verant­wort­lich. Voraus­setzung für die persön­liche Ent­haf­tung der Geschäfts­führung ist, dass im Unter­nehmen ein effektives Compliance-Management-System gelebt wird.

Ist ein Compliance-Management-System auch für den Mittelstand sinnvoll?

Ja, denn gerade für KMUs ermöglicht ein gutes Compliance-Management-System einen Wett­bewerbs­vorteil bei einem gleich­zeitig vertret­baren Auf­wand, da Prozesse und Strukturen in der Regel weniger komplex sind. Ein Compliance-Management-System ist vorrangig vom Geschäfts­modell ab­hängig und nicht von der Unter­nehmens­größe.

Sind Schulungen für Mitarbeiter notwendig?

Die Anzahl der durc­hgeführten Schulungen wird oft als Mess­größe und Erfolg für ein funk­tionieren­des Compliance-Management-System an­geführt. Die Teilnahme an einer Schulung sagt noch nichts über den Erfolg im geschäft­lichen Alltag aus. Für ein gutes Compliance-Management-System sind an das Unter­nehmen an­gepasste Maß­nahmen zu treffen. Schulungen werden in jedem Compliance-Management-System eine Rolle spielen, da bestimmte Sach­verhalte nicht anders kommuni­ziert werden können. Es kommt darauf an wie die Schulungen konzipiert sind und wie die Inhalte im All­tag angewendet werden.